2000

«Rabeneck»

Das Hotel Rabeneck wäre bereits in der Winterpause, wenn nicht noch illustre Gäste dort weilen würden: Der ehemalige Bühnenstar Hector Lorenz, seine momentane Geliebte Uschi Schneebeli sowie sein Memoirenschreiber Bruno Hirzel. Das seltsame Testament von Lorenz weckt die Neugierde der ebenfalls anwesenden Hobby-Krimiautorin Susanne Oberholzer. In seinem letzten Wille steht nämlich geschrieben, dass die Frau, die zum Zeitpunkt seines Todes mit ihm lebt, und alle, die ihm in den letzten Lebensmonaten etwas zuliebe getan haben, viel Geld erben sollen. Plötzlich muss Lorenz um sein Leben fürchten, wollen doch alle Gäste und Hotelangestellte seinen schnellen, möglichst natürlich aussehenden Tod.

 

Zum 10 Jahr Jubiläum ist dieses Stück auf der HERZBARACKE von Federico Emanuel Pfaffen zur Aufführung gelangt.

2000

Rollen & Besetzung

Hector Lorenz

Roger Grivel

 

Uschi Schneebekli

Simone Friedrich

 

Bruno Hirzel

Simone Erat

 

Frau Hügi

Edith Baumgartner

 

Carmen

Trudy Feller

 

Dr. Urs Castelberg

Markus Rippstein

 

Frl. Susanna Oberholzer

Ruth Keller

 

Hinter den Kulissen

Regie

Agnes Bühlmann

 

Regieassistenz

Gabi Imboden

 

Bühnenbau

Heinz Dürr

 

Requisiten

Margrit Letter

 

Maske

Ruth Blumauer

 

Souffleuse

Helene Stapfer